GEOApp aus der Cloud

An sich sollte ja mit ALKIS alles einfacher werden. Aber ALKIS ist auch komplex und deswegen schwierig handzuhaben. Dass das auch einfacher geht zeigen die Firmen grit GmbH und Klaus Benndorf mit “GIS-on-Demand für ALKIS“.

GIS-on-Demand für ALKIS ist eine GeoApp. Apps sind so gebaut, dass jeder sie bedienen kann, das ist der wesentliche Grund für ihren Erfolg. Und das geht natürlich auch mit ALKIS.

Die ALKIS-GEOApp wird aus dem Fujitsu-Cloud-Store auf den PC des Anwenders geladen. Dann kann sofort gearbeitet werden. ALKIS-Datei auswählen, OK-Button klicken und nach wenigen Augenblicken ist sie geladen. Die ALKIS-GEOApp übernimmt alle ALKIS-Objekte – nicht nur die Graphik – und hat deshalb den kompletten Funktionsumfang einer Katasterauskunft – von den Eigentümerdaten bis hin zur maßstabsgerechten Druckausgabe. Die Darstellung entspricht der ALKIS-Präsentation, die durch das Land NRW für die offizielle Nutzung als ALKIS-Präsentationskomponente abgenommenen wurde.

Nun ist die Katasterkarte recht abstrakt und eher etwas für Experten. Deswegen kann man auch die im Internet verfügbaren Orthophotos der Vermessungsverwaltungen einbinden. ALKIS wird so viel informativer. Die wichtigsten Geobasisdaten bereits vorkonfiguriert.

Darüber hinaus kann der Anwender auch eigene Daten einbinden. Eine Excel-Tabelle mit Adressen genügt. Datei auswählen, OK-Button drücken und schon ist aus unübersichtlichen Excel-Adressen eine Karte geworden. Die Georeferenzierung übernimmt die App.

Und weil dahinter der gesamte Funktionsumfang von GIS@Net steckt,  geht natürlich deutlich mehr als nur die Präsentation von ALKIS: Der Nutzer kann weitere Web Map Services einbinden, Shape-Dateien laden, eigene Daten digitalisieren, räumliche Auswertungen durchführen … eben alles, was ein Geoinformationssystem so kann.

Nur einfacher und vor allem preiswerter. Die GEOApp kann über die Cloud gemietet werden, zu klaren monatlichen Kosten. Wird sie nicht mehr benötigt, wird die Miete nicht verlängert. Der klassische Lizenz -Erwerb ist auch möglich.

So viel GIS wie man braucht – zu den Kosten, die man will.

Die Freigabe der App im Fujitsu Cloud Store erfolgt in Kürze. Bitte schicken Sie eine Mail mit Betreff „ALKIS-GEOApp“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Artikel erschien im Sonderheft GEO-APPS & CLOUD-SERVICES der aktuellen Ausgabe der Business Geomatics (4/13).