CeBIT 2013 - "GIS on Demand"

CeBIT-ÖA-Countdown: Heute geht es um die grit-Lösung „GIS on Demand” ein Cloud-Angebot mit besonderen Fähigkeiten. Es geht nämlich um Karten. Genauer gesagt darum, wie Sie mit Geoinformationen Ihre Arbeit einfacher gestalten können  – powered by Fujitsu.

Bei der grit sind die Vorbereitungen für die CeBIT mittlerweile in die heiße Phase eingetreten - die  Vorbereitungen laufen auf Hochdruck und die Köpfe rauchen. Wir haben uns ja auch einiges vorgenommen.

Mit einem Klick zum GIS:  mit der Cloud-Technologie von Fujitsu war es uns möglich, völlig neue Produkte herzustellen. Zum Beispiel eben Software mit Daten zu verknüpfen. In unserem Cloud-Angebot “GIS on Demand Niedersachen” haben wir das getan. Es beinhaltet ein vollwertiges GIS und die amtlichen Geobasisdaten des Landes Niedersachsen.

Probieren Sie es aus, holen Sie sich einen Testaccount unter:

http://cloudstore.ts.fujitsu.com/fujitsu-bss-portal/marketplace/serviceDetails.jsf?selectedServiceKey=31020&mId=FUJITSU

Das Wetter gibt es zwar immer und überall, doch individualisierte Wettervorhersagen als Datenquelle in einem Geoinformationssystem ist sicherlich neu und bringt erstaunliche Erkenntnisse. Aber der Teufel steckt eben im Detail, das kann man auch hier wieder sehen.

Daneben kommt auch unsere Idee, Office und GIS besser miteinander zu verbinden, zügig voran. Es ist schon erstaunlich, wie anders man die Dinge machen muss, wenn man einfach einmal den Standpunkt wechselt. Anstelle des GIS-Experten sich einfach einmal die “normalen” Büromenschen als Maß der Dinge zu nehmen und zu überlegen, wie der mit Geoinformationen umgehen würde. Und was man anstellen muss, damit dieser seine Arbeit einfacher und vor allem besser machen kann.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT. Der Weg nach Hannover zum Messestand A28 in Halle 7 lohnt sich, wir freuen uns auf Sie!