Automatisieren von Workflows mit Python

Python ist eine populäre Programmiersprache, mit der nicht nur eigene Programme geschrieben werden können, sondern die sich auch einfach als Skriptsprache in andere Anwendungen einbinden lässt - zum Beispiel eben auch in ArcGIS.

Im ArcGIS-Umfeld wiederholen sich manche Arbeiten immer wieder, das ist langwierig. Doch mit dem ESRI Site-Paket ArcPy und Python kann man Skripte schreiben und zu eigenen spezifischen Workflows zusammenstellen. Für eine einfache Konfiguration können Sie mit diesen Skripten eine eigene Toolbox bauen.

Das klingt zunächst nicht spannend, spart aber eine Menge Zeit, da Sie dadurch Ihre eigene Arbeit automatisieren können. Denn mit ArcPy können tatsächlich alle Werkzeuge der ArcToolbox sowie eine Vielzahl weiterer Funktionen aus ArcGIS angesprochen und in Skripte eingebettet werden.
 
Nützlich ist das vor allem bei zeitlich aufwändigen Arbeiten, wenn Sie eigene Workflows entwickeln. Die Workflows arbeiten nachts, Sie können entspannt nach Hause gehen. Die Skripte erledigen Ihre Arbeit. Damit Sie alles im Griff behalten, werden alle Ergebnisse in einer Log-Datei dokumentiert, die Sie später kontrollieren können.