Thüringen erweitert Geoproxy

Das Datenangebot von Geoproxy wird nennenswert erweitert.

Ab Sommer 2014 sollen auch DGM-Daten im Geoproxy veröffentlicht werden.
DGM (Digitale Geländemodelle) erweitern die “flache” Kartendarstellung: Sie stellen auch den Höhenverlauf einer Landschaft plastisch dar.

Diese Informationen braucht man nicht nur für 3D-Visualisierungen. DGM-Daten werden auch in Umweltplanungen sowie Energieerzeugung und -verteilung benötigt, etwa bei Emissionsberechnungen oder der Analyse von Solarpotenzial.

Bei der Aufbereitung der DGM-Daten werden die Vorgaben der INSPIRE-Richtlinie berücksichtigt.