GDI-Protect: Zugriffsschutz und –kontrolle für GDI

GDI-Protect kontrolliert Geodaten-Infrastrukturen, schützt sie vor Missbrauch und erhöht damit ihre Akzeptanz und Stabilität.
Die Betreiber von Geodaten-Infrastrukturen (GDI) müssen stets einen reibungslosen Betrieb und die Einhaltung der geltenden Nutzungsbedingungen gewährleisten.

Sie müssen die Zugriffe auf Geodaten-Infrastrukturen permanent kontrollieren, die missbräuchliche Nutzung der Dienste unterbinden und  automatisierte Datensammlungen verhindern.
Diese Aufgaben übernimmt GDI-Protect. GDI-Protect überwacht im Hintergrund alle Zugriffe auf eine Geodaten-Infrastruktur. Missbräuchliche Zugriffe können ermittelt und verhindert werden. Eine missbräuchliche Nutzung ist beispielsweise ein massenhafter Zugriff, dessen Frequenz über das zulässige Maß hinausgeht. Die dazu gehörenden IP-Nummern werden automatisch protokolliert und vom Zugriff auf die Geodaten-Infrastrukturen ausgeschlossen. Gleichzeitig wird der Anfrager auf die missbräuchliche Nutzung hingewiesen und die Sperrung dem Administrator mitgeteilt. Es können so alle Aktivitäten nachvollzogen werden.

GDI-Protect wird entsprechend der individuellen Bedürfnisse innerhalb der jeweiligen Geodaten-Infrastruktur konfiguriert. Die Konfiguration erfolgt über eine webbasierte Administrationsoberfläche. Darüber hinaus kann der Administrator mit GDI-Protect den Zugriff auf die Geodaten-Infrastrukturen auf festgelegte IT-Systeme beschränken.

All diese Maßnahmen tragen erheblich zur besseren Verfügbarkeit von Geodaten-Infrastrukturen bei und erhöhen so deren Akzeptanz .

Vorteile kurz gefasst:

  • Einfache Handhabung: Die webbasierte Auswertungsoberfläche ermöglicht auch GIS-Fachadministratoren die Konfiguration - ohne Admin-Rechte aus dem Rechenzentrum.
  • Schutz der Daten: GDI-Protect meldet und verhindert missbräuchliche Zugriffe.
  • Kontrolle: Die Software protokolliert missbräuchlichen Zugriffe in der Datenbank und in der Auswertungsoberfläche.
  • Einfacher und stabiler Betrieb: Die Verwendung von IT-Standards ermöglicht Betrieb im Rechenzentrum, einfaches Deployment und Skalierbarkeit.
  • Integrationsfähigkeit: Durch die gewählte fachliche Umsetzung werden alle gängigen GIS-Systeme unterstützt.

 

Ihr Ansprechpartner für GDI-Protect:
Olaf Schimmich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!